InIm Bereich Ettensberg, Waltrams und Rechts liegt derzeit eine Störung vor und es kommt zu Problemen bei der Verbindung. Unsere Techniker arbeiten bereits mit Hochdruck an der Behebung.

Standort-Überwachung verhindert Schlimmeres

In Nesselwang in der „Oberen Wank“ kam es in den frühen Morgenstunden des 24. März 2017 zu einem Schwelbrand. Der Internetanbieter AllgäuDSL hat in dem Gebäude einen Standort, der für die Versorgung mit Internet einer dort ansässigen Firma betrieben wird. Alle Standorte von AllgäuDSL werden Rund-um-die-Uhr überwacht. Dadurch wurde der Techniker vom Dienst über die Unregelmäßigkeit informiert. Bei seiner Vor-Ort Überprüfung stellte er den Schwelbrand fest und alarmierte sofort die Feuerwehr. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Währenddessen arbeiteten die AllgäuDSL Techniker im Außenbereich des Gebäudes an der Wiederherstellung des Standortes. Die versorgte Firma konnte so bereits kurz nach dem Arbeitsbeginn um 8 Uhr wieder mit Internet versorgt werden.

Der Eigentümer des Gebäudes, Wolfgang Baronsee, bedankte sich sehr bei Neill Hogarth, Geschäftsführer der allgäuDSL: „Auch wenn die Halle total zerstört ist und abgerissen werden muss, aber durch die schnelle Alarmierung konnte Schlimmeres verhindert werden.“

AllgäuDSL ist ein Internet- und Telefonie Anbieter mit Firmensitz in Wertach. Wir besitzen eine eigene, unabhängige Infrastruktur. Unser Versorgungsgebiet erstreckt sich von Oberstdorf bis Mickhausen und von Kaltental nach Wangen, insgesamt über 2000 km². Wir leiten von unseren Glasfaser-Haupteinspeisepunkten das Internet mit Richtfunk an die Empfänger weiter, die Einspeisungen sind in Wertach, Kempten, Mindelheim und Isny. Besondere Spezialisten sind wir für Versorgungen in entlegenen Gebieten und in der WLAN-Versorgung von großen Flächen und Städten. AllgäuDSL ist eine Marke der amisol GmbH.

Galerie